Große Erwartungen weckte die Show von Jungdesigner THOMAS HANISCH, am vierten und letzten Tag der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Der 24-jährige, der erst 2013 seinen Abschluss an der ESMOD in Berlin machte, gilt als einer der großen, neuen Talente in Deutschlands Modelandschaft. Für ordentlich Gesprächsstoff sorgte er bereits letztes Jahr kurz nach seinem Abschluss. Keine geringere als Pop-Superstar Lady Gaga trug von ihm designte Kreationen. Für den Newcomer war es ein wahr gewordener Traum. Die Sängerin gehört zu seinen Inspirationsquellen.

MBFW Berlin A/W 2015: THOMAS HANISCH Show © Mercedes-Benz Fashion

Zu harten Techno-Beats schritten die Models anmutig wie Königinnen über den Laufsteg. Die Looks erinnerten an royale Roben aus fernen Galaxien mit einem Hauch Punk. Eine Symbiose aus Avantgarde und Prêt-a-porter. Eröffnungslook der Show war ein Oberschenkellanger Fake-Fur-Mantel in Bordeauxrot mit einem Gestell aus Leder, das einem Reifrock aus dem 18. Jahrhundert ähnelte. Diese Leder-Elemente zogen sich durch die gesamte Kollektion.

Die Silhouetten waren lang gezogen mit Betonung auf den Hals durch steif hochstehende Kragen, extrem hochgesetzte, breite Schulterpolster und Rollkragen. Aufgesetzte Capes, Kasten-Jacken, Leder Miniröcke, und gerade geschnittene Stoffhosen sorgten für tragbare Elemente. Extravagante Kleider im Meerjungfrauenstil, bei denen der weit ausgestellte Rock an den Füßen wirkte, als würden sie über dem Boden fliegen waren die Highlights. Psychedelische Digitalprints, und Blockstreifen sorgten für einen galaktisch anmutenden Look. Die Farbpalette bestand aus Himbeerrot, Bordeaux, Grau, Aubergine, Schwarz, Petrol und Nude. Knallige und warme Farben, passend für eine H/W Kollektion. Auch die Wahl seiner Materialien waren ein spannendes Zusammenspiel aus Leder, Fake-Fur, Latex, und Baumwolle.

Hair und Make-up sorgten für das i-Tüpfelchen Punk: verschmierter roter Lippenstift, die Haare zu kleinen Schnecken gedreht oder in Cornrows geflochten und mit zig goldenen Haarklammern festgesteckt. Radikal und Extravagant.

Thomas Hanisch Kollektion war ein absoluter Hingucker und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste!